Attacke – Fans, freiwillig

(pic/mac) „Seid Ihr der zwölfte Mann?“ – ja, was denn sonst! Die Frage, mittlerweile vor jedem Spiel, ist so bescheuert wie sie nervt. Und sie müßte eigentlich mit kollektivem Schweigen bestraft werden.

Wir brauchen keine Animateure und schon gar keine schlechten. Wir kennen die Tabelle – kein netter Onkel muß sie uns vor dem Spiel erklären. Wir fahren, zu 15 000, nach Köln, Frankfurt oder Bremen keiner muß uns auffordern. Wir wecken die Mannschaft – wenn wir wollen. Selbst übel hohe Niederlagen wie in Leverkusen bringen uns nicht zum Verstummen.

Wer die Attacke erfunden hat, braucht keinen Conferencier mit Kurhaus-Charisma: Wir sind Fans – freiwillig. Wir brauchen keinen Dortmunder Can-Can, kein Leverkusener „Here we go“, kein „Let’s go“ auf der Anzeigentafel. Wir sind Schalker. Die Nordkurve ist kein Zoo, wir Fans sind keine Exotiklieferanten für die Ehrengäste und die Sponsoren. Füttern mit Jubelkommandos verboten!

Bevor uns der Rasenonkel „Applaus“-Schilder hinhält, fordert SCHALKE UNSER seine Strafversetzung: Entweder zum Glücksrad oder -besser noch- ins Ulrich-Haberland-Stadion nach Leverkusen.