Unter gleichen Farben

(bw) „Unter gleichen Farben“, so heißt ein Fußball-Fan-Projekt, das die Schalker Fan-Initiative zusammen mit dem deutsch-polnischen Projekt „Grenzenlos-Bez Granic“ im Herbst dieses Jahres durchführen wird. Ein Jugendaustausch zwischen Fans von Schalke und Lech Posen soll dabei im Mittelpunkt stehen.

Im Juni trat das Projekt Grenzenlos-Bez Granic aus Frankfurt/Oder an uns heran, einen gemeinsamen Jugendaustausch zu starten. Da das SCHALKE UNSER auch an der polnischen Grenze als gern gelesene Lektüre gilt, erkor man uns als Wunschpartner für diese Aktion aus. Als polnischer Partner für dieses Projekt war mit Lech Posen schnell ein Kandidat gefunden.

Lech Posen ist einer der bekanntesten Vereine der polnischen Extraklasse (so heißt dort die 1.Liga). Lech ist mehrfacher Meister, Pokalsieger und UEFA-Cup-Teilnehmer. Und, wie der S04, ein traditionsreicher Verein, der auch seine Wurzeln im Arbeitersport besitzt und zudem die blau-weißen Farben trägt. Paßt also wie die Faust auf`s Auge! Genauso wie der Termin für den Besuch der Lech-Fans in Gelsenkirchen. Vom 30.10 bis zum 3.11.1996 werden sie hier gastieren, gerade rechtzeitig zum Revierderby gegen Lüdenscheid.

In dieser Zeit sind neben dem Stadionbesuch weitere Aktionen geplant. So werden wir uns gegenseitig die Geschichte und die Gegenwart der beiden Vereine vorstellen,

die Auswirkungen der Wirtschaftsreformen in Polen auf den dortigen Sport diskutieren und Schalker Spieler von damals und heute interviewen. Da in Posen ein hohes Gewaltpotential in der Fanszene existiert, werden auch die Themen Randale, Hools und Rassismus zur Debatte stehen.

Der Rückbesuch der Schalker in Posen wird dann im kommenden Frühling in Posen stattfinden. Die Ergebnisse dieser Aktion werden danach sowohl im SCHALKE UNSER als auch in der deutsch-polnischen Zeitung von Grenzenlos-Bez Granic dokumentiert. Mit dieser Initiative wollen wir bewußt an die traditionsreichen Bindungen zwischen Polen und dem Ruhrgebiet anknüpfen. Wer an diesem Jugendaustausch (Altersbegrenzung 16-26 Jahre) teilnehmen oder nähere Informationen zu dem Projekt erhalten möchte, wende sich bitte an unsere Postadresse (siehe Impressum)

GRENZENLOS-BEZ GRANIC

Dieses deutsch-polnische Jugendprojekt gibt es nun seit 1993. Die Idee stammte noch aus der Zeit unmittelbar nach dem Fall der Mauer verbunden mit der Hoffnung auf ein gemeinsames Europa.

Sie geht zurück auf die Initiative der beiden Gewerkschaften Solidarnosc und ÖTV, womit ein positives Zeichen gegen den damals aufflammenden Ausländerhaß gesetzt werden sollte. Das ursprünglich als schlichte Zeitungswerkstatt gedachte Projekt mauserte sich zu einem grenzüberschreitenden, transnationalen Medienprojekt.

Heute beinhaltet es ein gleichnamiges zweisprachiges Jugendmagazin, einen Fotoworkshop, sowie zahlreiche Seminare in deren Mittelpunkt die Begegnung und der Austausch von deutschen und polnischen Jugendlichen stehen.

Das Magazin läßt sich gegen Rückporto kostenlos unter folgender Adresse beziehen: BEZ GRANIC-GRENZENLOS, Franz-Mehring-Str.20, 15230 Frankfurt/Oder