Schalker helfen Honduras

Zunächst einmal einen großen Dank an alle Leute, die sich an der Hilfsaktion für die Opfer des Hurricans „Mitch“ beteiligten. Insgesamt wurden 28 Tonnen Hilfsgüter nach Honduras gebracht, darunter Lebensmittel, Bekleidung, Haushaltswaren, Spielzeug, Krankenhausbetten, Rollstühle und Medikamente.

Die gesamte Hilfsaktion wurde in Eigeninitiative von Jogi Sahlmann, Mitglied des FC Schalke 04 Supporters Club, organisiert. Unterstützt wurde er von vielen Schalkern und dem Football Club Gelsenkirchen Devils. Die gesammelten Güter wurden zu 80 Prozent von Jogi und seinen Helfern sowie der Polizei und dem Militär vor Ort verteilt. Bei 150 Familien konnte direkte Hilfe geleistet werden.

Wie so oft im Leben hat der Hurrican „Mitch“ die Ärmsten der Armen am härtesten getroffen. Durch die starken Regenfälle und Stürme haben diese Familien alles verloren. Anfang Februar waren Jogi und seine Helfer für neun Tage in Honduras und haben dort die Verteilung der Hilfsgüter organisiert. Zudem haben sie sich einen Überblick über die katastrophale Situation verschaffen können. Kleidung, Spielzeug und Lebensmittel wurden familienweise zusammengestellt. Gerade sehr vielen Kindern konnte mit Fußbällen eine Freude gemacht werden.

Im Augenblick wird eine weitere Hilfssendung vorbereitet. Im wesentlichen geht es hierbei um die Unterstützung eines Waisenhauses. Wie auch die letzte Aktion soll die Versendung und Verteilung der Hilfsgüter wieder von Deutschland aus begleitet werden. Im Mai werden vier Personen die Verschickung der Container nach Honduras begleiten.

Hatte Jogi dabei auf zwei oder drei Container gehofft, die nach Übersee verschickt werden sollten, kamen stattdessen acht zusammen. Unter den Hilfsgütern befinden sich 100 Fahrräder, 40 Rollstühle, 23 Krankenbetten, 10 Tonnen Lebensmittel, zwei Paletten Medikamente, 150.000 Kleidungsstücke, 9.000 Spielzeuge, eine komplette Schulklassen-Einrichtung, eine Kindergarten-Einrichtung, zehn Paletten Haushaltsartikel und fünf Paletten Werkzeug. Ein besonderer Dank geht hierbei an den Bezirk 7 des Dachverbandes, der zum Spiel gegen den HSV drei LKW-Ladungen, zwei Busse und einen Anhänger voll Hilfsgüter sammelte. Die Schalker Fan-Initiative hat im Keller des Fan-Ladens ebenfalls noch viele Spenden gesammelt, so daß wohl auch noch der neunte Container voll werden dürfte.

Jeder, der Interesse an weiteren Informationen hat, kann sich an Jogi wenden. Das gilt natürlich auch für eine aktive Beteiligung in Honduras. Jedem, der helfen möchte, wird versichert, daß alle Spenden bei bedürftigen Menschen ankommen. Für Spenden aller Art und helfende Hände bedankt sich

Jogi Sahlmann,
Marschallstr. 22, 45889 Gelsenkirchen,
Tel.: 0209/811707, Fax: 0209/877661