Die FCN-Ecke: Vizemeistermacher

Samstag, 27. April 2002, 17:15 Uhr: Schlusspfiff beim Spiel 1. FC Nürnberg gegen Bayer Leverkusen im Frankenstadion, 1:0. Wenige Minuten zuvor kam via Anzeigetafel der Spielstand vom Spiel Köln gegen Freiburg, 2:0. Erst mal kapierte ich nichts, als an der Seitenlinie vor der Haupttribüne die Spielfeldinvasion losging. Der letzte Klassenerhalt, der den Namen verdient, war ja auch schon neun Jahre her, 1993. Seither nur Abstiege und Aufstiege.

Der schlechteste Ligaverbleib aller Zeiten wurde zwar knapp verpasst, aber 20 Mal verlieren und doch drin bleiben soll uns erstmal einer nachmachen. Drei Wochen zuvor war mit dem 0:1 in Rostock der Tiefpunkt erreicht. Danach ging’s leistungsmäßig steil bergauf: wie schon in der Hinrunde wurden Bayern, Schalke und Leverkusen reichlich geärgert. Was bei den ersten zwei noch nicht ganz klappte, musste der neue Rekordvizemeister ausbaden. Am 34. Spieltag auf St. Pauli gab´s von unseren Ultras für die Mannschaft Hunderte von „Für euch soll’s rote Rosen regnen“.

Apropos Mannschaft: Louis Gomis, Paulo Rink, Jesus Junior, Rajko Tavcar und Torwart Christian Horcher haben den Verein verlassen. Vor allem für „Alois“ Gomis hoffe ich, dass er in Duisburg den Durchbruch schafft, genial sein Torjubel beim 3:0 gegen Wolfsburg Ende März. Paulo Rink schoss zwar nur drei Tore, trotzdem wären wir ohne ihn vermutlich abgestiegen, denn an guten Tagen beschäftigte er allein die gegnerische Abwehr. Auch von den Verletzten Erfreuliches: Frank Wiblishauser läuft wieder, Martin Driller spielt und trifft wieder. Tony Sanneh und Jacek Krzynowek haben auch wieder aus Fernost ins Fränkische zurückgefunden.

Anfang Februar wurde Frank Wiblishauser beim Spiel gegen Energie Cottbus mit Schien­ und Wadenbeinbruch vom Platz getragen.

Unser Frankenstadion hat sich für die WM 2006 qualifiziert und wird daher bald tiefergelegt. Unsere Amas haben nach dem dritten Platz in der Bayernliga Trainer Dieter Nüssing verabschiedet. Neuer Coach: wird Ex-Club-Profi Alois Reinhardt. Die Handball-Frauen haben sensationellerweise den schon sicher geglaubten Aufstieg geschafft und sind ab September in der 1. Liga.

Beim Spiel Club gegen Bayern lief die Fan-Aktion „Rette Leben! Hilfe für Anja“ (Blut-Typisierung gegen Leukämie) zwar gut, aber noch nicht gut genug. Daher: www.hilfe-fuer-anja.de oder www.dkms.de. Auch Geld darf gespendet werden, da die Typisierung von den Krankenkassen nicht gezahlt wird, bitte: Raiffeisenbank Weiden, „Hilfe für Anja“ (DKMS), BLZ 753 600 11, Konto 7 55 55 55. Danke.

Bei der Fan-Demo von „Pro 15:30“ am Tag des Pokalfinals in Berlin war unser Fanclub vollzählig (11) dabei. Jaja, ihr wart ein paar mehr.

Hannes