Attacke – Sie sind wieder da!

Leider. Und zwar nicht nur in Sachsen, wo die dortigen NPD-Parlamentarier ihre Freiheit demonstrierten ­ „frei“ im Sinne der Abwesenheit von jeglichem historischen Urteilsvermögen und politischer Moral.

Nein, sie sind auch unter uns – in der Arena (unter anderem unten in Block K), in der Stadt, im Umfeld. Mal gut getarnt, mal weniger gut: Schwarz-weiß-rote Schals mit „Großdeutscher Meister“ hängt sich so mancher um den Hals. Bislang dachte unsereins doch immer, die Schalker Farben wären Blau und Weiß. Haben wir uns so geirrt? Ist „Großdeutschland“ wichtiger als Schalke?

Allerdings: von Gesetz wegen verboten ist das nicht. Sehr wohl verboten ist allerdings das öffentliche Zeigen des Hitler-Grußes. In Italien hingegen grüßte man dergestalt den faschistischen Diktator und Hitlerfreund Mussolini – sofern der Original-Gröfaz nicht gerade auf Italien-Urlaub im Land weilte.

Sympathisanten beider Diktatoren finden sich bekanntlich in der Kurve von Lazio Rom. Darum hat es selbstverständlich überhaupt keine “politische” Aussage, wenn ein Herr de Canio, seines Zeichens Stürmer bei Lazio, mit unverhohlener Aggression ebendiese Kurve mit ebendiesem Gruß grüßt. Kein Zufall ist, wenn man trotzdem lacht. Nee, lustig ist das nicht.

In Deutschland ist der Hitlergruß strafbar. Auch in Bochum. Angeblich. Allerdings wohl dann nicht, wenn man in eindeutiger Pose die nach Lüttich abreisenden Busse mit Fans des Schon-wieder-Absteigers VfL grüßt und dies von mehreren Zeugen glaubhaft vor Gericht versichert wird.

Von derlei Zeugenaussagen unbeeindruckt, hält der Richter am Amtsgericht zu Bochum die „Hab-acht-Pose“ inklusive stramm ausgestrecktem rechten Arm für ein harmloses “Winken”. Klar. Ob allerdings auch die Bochumer Fans, die sich unfreiwillig dieser Geste ausgesetzt sahen – anders als besagter Richter ­ einen „Zweifel am subjektiven Tatbestand“ gehabt haben, möchten wir mit der gebotenen Zurückhaltung bezweifeln.

Welche Handhabe will der Rechtsstaat gegen mittlerweile subtil und getarnt vorgehende Neo-Nazis denn überhaupt noch haben, wenn er sich noch nicht einmal dazu durchringen kann, gegen offen zur Schau getragene, strafbare braune Handlungen vorzugehen?