Schalkes schnelles Studium

Diesmal: die Blitzgescheiten

Cover SCHALKE UNSER 95
SCHALKE UNSER 95

(sw) Ein kleines Quiz: Wem gewährt der FC Schalke wohl ermäßigte Tickets? Immerhin ein Verein, in dessen Leitbild steht: „Der FC Schalke 04 ist als Kumpel- und Malocher-Club entstanden. Daher ermöglicht unser Verein im Rahmen seiner wirtschaftlichen Verhältnisse seinen Anhängern aus allen gesellschaftlichen Schichten die Teilnahme am Vereinsleben und den Besuch der Spiele.“

Erste Antwortmöglichkeit: jedem, der studiert oder eine Ausbildung macht. Zweite: manchen Studenten und Auszubildenden.

Die zweite Antwortmöglichkeit ist richtig. Nur bis zum Alter von 21 Jahren wird eine Ermäßigung gewährt. Wer nachrechnet, dem fällt auf: Der Verein grenzt die begünstigten Gruppen damit stark ein. Wer beispielsweise sein Abitur nach neun Jahren macht, ist zum Zeitpunkt des Abiturs zwischen 18 und 20 Jahren. Addiert man dann noch bis zu drei Jahre Ausbildung oder ein Studium (Regelstudienzeit zumeist drei Jahre im Bachelor, weitere zwei im Master), ist man schnell aus dem Ermäßigungsalter raus. Der Lebensrealität vieler junger Schalker entspricht das Verfahren des Vereins nicht.

Der Verein begründet auf Anfrage des SCHALKE UNSER die Altersgrenze mit der ehemaligen Volljährigkeit von 21 Jahren, die immerhin bis 1975 galt. Außerdem wird auf den schwarz-gelben Nachbarn im Osten verwiesen: Immerhin wäre die dortige Altersgrenze mit 18 Jahren noch niedriger. Doch bei den anderen 16 Bundesligisten sind fast überall die Regelungen für junge Fans deutlich günstiger als bei den beiden Ruhrpott-Vereinen.Aber ein Schlupfloch gibt es: Über den Umweg des 1000 Freunde-Tickets können Bedürftige an Karten kommen. Wer sich sonst keinen Spielbesuch leisten kann, hat die Möglichkeit, über die Fanbeauftragten Tickets für maximal zehn Euro zu beziehen.

Auch für Behinderte hat der Verein umfassende Ermäßigungen im Angebot. Allein die ganz jungen Studenten, Auszubildenden und Schüler bleiben berücksichtigt, bis sie 22 Jahre alt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.