Engerer Kontakt

(hm) Im letzten Text an dieser Stelle haben wir allen Schalkern ein hoffentlich besseres Jahr 2021 gewünscht. Leider hat das nicht so hingehauen, wie wir alle erhofft haben. Der Abstieg steht fest und die Unruhe im Verein wurde nicht weniger. Viele Entscheidungen im Hauptverein sorgten auch bei unseren Mitgliedern für erhöhten Diskussionsbedarf.

So hat man sich zu Beginn des Jahres dazu entschlossen, auch auf den Zug der Online-Meetings aufzuspringen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten hat sich der monatliche „Teams“-Austausch zwischen Vorstand, SFCV-Mitarbeitern und Bezirksleitern sehr gut etabliert. Aufkommende Fragen können schnell beantwortet werden, der Austausch zwischen den einzelnen Bezirken ist besser denn je, da das Problem mit der Entfernung nun keine Rolle mehr spielt. War es früher einem Bezirk mit mehrstündiger Anreise selbstverständlich nicht zuzumuten, zu einem kurzen Gespräch mal eben nach Gelsenkirchen zu kommen, sind nunmehr alle Bezirke unabhängig von der geographischen Lage jederzeit dabei und können daher auch die einzelnen Fanclubs über die aktuellen Themen viel besser und aktueller informieren. Auch der Kontakt zum Verein wird auf diese Weise erleichtert.

So fanden in jüngster Vergangenheit Gespräche mit Christina Rühl-Hamers über die aktuelle Situation des Vereines sowie mit Sebastian Buntkirchen – allen wahrscheinlich besser als Bunti bekannt – über die anstehende Mitgliederversammlung statt. Es ist somit nicht alles schlecht an der Corona-Situation, auch wenn uns natürlich der persönliche Kontakt bei einem Heimspiel am liebsten wäre. Aber hier heißt es wohl leider noch: abwarten.

Die anstehende Mitgliederversammlung am 13.6.2021 ist derzeit natürlich auch beim SFCV das Hauptthema. War es zunächst einmal angedacht, die Mitgliederversammlung des SFCV vor der MV des Hauptvereins als eine Art Generalprobe digital durchzuführen, setzt man beim Fanclubverband nun auf den Herbst und die hoffentlich immer weiter sinkenden Inzidenzen und Fallzahlen, um die Mitgliederversammlung als Präsenzversammlung durch-
führen zu können.

Aber zurück zur Versammlung am 13.6.2021. Wie dem Schalker Kreisel zu entnehmen war, beschäftigen sich auch einige, bislang allerdings nicht zugelassene Anträge, mit der Zusammen-
setzung des Aufsichtsrates und damit auch dem Posten des SFCV im Aufsichtsrat. Unabhängig davon, wie man zum SFCV steht, halten wir es dennoch für alle Fans sehr wichtig, diesen wichtigen Posten des Fanvertreters im Aufsichtsrat zu erhalten. Wir werden daher unsere Mitglieder kurz vor der Versammlung über die eingebrachten Anträge genauer informieren, um allen bewusst zu machen, was genau diese Anträge bezwecken.

Ebenso ist geplant, den Kandidaten für den neuen Aufsichtsrat einen Fragenkatalog vorzulegen, um sich hier ein genaueres und besseres Bild über den einzelnen Bewerber machen zu können. Die anstehenden Wahlen sind sicher ein Meilenstein im notwendig gewordenen Neuaufbau des Vereins. Hoffen wir auf gute Kandidaten und gute Entscheidungen für Schalke 04: Wir alle wollen sicher eines: schnellstmöglich zurück in die erste Liga. Wir sind jedenfalls dabei. Digital und hoffentlich auch bald wieder vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.