16 Seiten Quicky

Cover Sonderausgabe St. Pauli
SCHALKE UNSER – Sonderausgabe St. Pauli

Die Auslosung zur zweiten Pokalrunde hat Schalke und St. Pauli erstmals in diesem Wettbewerb zusammengeführt, mit dieser zusammen erstellten Sonderausgabe versuchen das SCHALKE UNSER und der ÜBERSTEIGER auch was Gemeinsames. Diese Ausgabe wurde je zur Hälfte in Hamburg und in Gelsenkirchen produziert, beide Fanzines sind für ihren Teil allein verantwortlich.

Wie weit geht unsere Sympathie zu St. Pauli? Sagen wir es mal so: „Es ist uns der liebste Hamburger Verein.“ Abgesehen von Altona 93 vielleicht.

Es ist ein hohes Risiko, das die SCHALKE UNSER-Redaktion mit dieser Nummer eingeht: Der Fanzinemarkt ist prüde, außereheliche Veröffentlichungen werden normalerweise nicht toleriert. Der Freiburger „Fanman“ hatte vor gar nicht allzu langer Zeit zwei Affären, eine Sonderausgabe wurde mit der Lüdenscheider „Bude“, eine mit dem Düsseldorfer „Come Back“ produziert – alle drei beteiligten Fanzines gab es kurz nach dem One-Play-Stand nicht mehr. Das Düsseldorfer „Come Back“ trieb es besonders bunt und hüpfte auch noch mit dem ÜBERSTEIGER in die Druckfedern.

Der einzig Überlebende aus dem flotten Vierer ist also der ÜBERSTEIGER. Ist er die schwarze Witwe unter den Fanzines? Und jetzt ein 16-Seiten-Quicky zwischen SCHALKE UNSER und ÜBERSTEIGER? Ist bald wieder eine Trauerrede fällig? Keine Ahnung, es wäre allerdings schade um den ÜBERSTEIGER.

Und jetzt viel Spaß beim Lesen, beim Spiel, beim Feiern und bei der mentalen Vorbereitung auf das Pokalfinale am 26. Mai 2001 in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.