SU 5

Ausgabe 5 – 04/1995

Vision und Wirklichkeit

FRÖSI, wir danken Dir. In der nagelneuen Ausgabe des Rostocker Fanzines wurden endlich die Geheimnisse um die Südtribünengesänge im Westfalenstadion gelüftet. Wir haben den Artikel aus dem Hansa-Fanzine ohne eigene Ergänzungen abgedruckt. FRÖSI-Gastautor Oliver B. Hardy untersuchte mit Unterstützung der Uni Bochum die Stadiongesänge und ihren Ursprung am Beispiel eines Fußballvereins aus der verbotenen Stadt.

„Im Revier sind wir die Einzigen, die Dortmund gefährlich werden können“

(mac/um/stu) Lange haben wir um das Interview mit RUDI ASSAUER gebangt. Schließlich ist der Manager mächtig in den Schlagzeilen. Doch eine Absage war für ihn kein Thema. Er blieb wie immer gelassen, ja geradezu lässig. Auch im Gespräch mit SCHALKE UNSER im Spielerhotel in Köln. Co-Trainer Hubert Neu, Charly Neumann und Pressesprecher Andreas Steiniger gesellten sich dazu – ein Interview in erlesener und lockerer Runde.

„Kleine Kneipe, großes Spiel“

SCHALKE UNSER schildert in aufwühlenden Tatsachenberichten die Entdeckung der Leidenschaft. Mitmenschen brechen das Schweigen. Sie berichten von Euphorie und Ekstase ebenso wie von Abhängigkeit und Apathie. Sie sind hörig – dem S04. Eine Serie voller Schicksale. Diesmal von Ulrich aus Kamen. Mitten aus dem Leben. Ungeschminkt. Ihr seid nicht allein. Und schreibt uns, wie es Euch erging beim ersten Mal …

Her mit dem Profi-Liri!

(mac) Seit Wochen trommelt der DFB für den Nebenberuf des Fußball-Schiedsrichters. So eindringlich flötet er, daß selbst Kobra Wegmann aus dem Korb kommt und über diese Herausforderung nachdenkt (!).