Weisse noch

Sturm auf die Nordkurve

(axt) Es sollte ein Fußballspiel werden. Am Ende mussten 87 verletzte Schalker behandelt werden. Eine war dem Tod näher als dem Leben. Schuld daran: die Polizei.

Alte Bekannte

(pr) Spektakuläre Spiele der Schalker Knappen von gestern und vorgestern – diesmal weniger ein spektakuläres Spiel, sondern ein interessanter Spieler, der vor knapp 20 Jahren gegen die Königsblauen spielte.

Screenshot von Schalkes Internetseite

Alles, bloß keine Abhängigkeit

Der „Spiegel“: Wie in Energiefragen in Europa verbreitet sich auch in der Fußballwelt eine Angst vor zu großer Abhängigkeit von den Russen. Ist sie in Schalke unbegründet?

Biathlon auf Schalke

Wintersport in Gelsenkirchen

(da/pr) Spektaktuläre Spiele von gestern und vorgestern der Schalker Knappen – diesmal geht es zurück in die 60er. Zitat aus dem Irish Independent vor dem Schalker Europapokalspiel bei Shamrock Rovers 1969: „To give them their full title Schalke 04, Gelsenkirchen which is a beautiful winter sports centre situated between Cologne and Dusseldorf – qualified for the tournament as runners-up in the DFB-Cup, in which they were beaten in the final by Bayern.“ Alles Biathlon – oder was?

Noch ein Reförmchen?

(pr) Bei der WM 2002 sollen offensichtliche Schwalben und vorgetäuschte Verletzungen erstmals auch mit einer roten Karte bestraft werden können. Auch Spielverzögerungen sollen härter bestraft werden. Früher war alles besser. Zumindest war es anders.

Glückauf

Bei der Eröffnung der „Arena auf Schalke“ am 13.8.2001 waren fast alle, die diese Zeilen lesen, dabei. Bei der Eröffnung des Parkstadions am 1.8.1973 waren es schon einige weniger. Noch weniger Leser können noch von der Eröffnung der Glückauf­Kampfbahn berichten. Wie lief die vorletzte Stadioneröffnung vor 75 Jahren ab?

Rolling Home – Ich werde die Rolltreppe vermissen

(mac) Als ich noch mal da war zum Abschiednehmen, lagen die Ränge unwirklich stumm und betongewaltig vor mir. Mutmaßliche 630-Mark-Menschen bliesen mit ihren Maschinen den Unrat des letzten Spieltages, des großen Desasters, zu großen Haufen zusammen. Es war eine Entsorgung. Ich ließ meine Augen wandern entlang des Rosts an der Treppe, die geplant war für triumphale Pokalübergaben. Ließ sie schweifen über die früher schon überflüssig gewordene Anzeigetafel in der Nordkurve. Ließ sie weiter streifen und schließlich innehalten an der Rolltreppe.

Elfmeter

(pr) Die Bilanz der Weisse Noch?!-Serie ist makellos, in mittlerweile 30 SCHALKE UNSER-Ausgaben fehlte die Rubrik kein einziges Mal. Im SCHALKE UNSER Nummer 1 dokumentierten wir den 1972er Pokalsieg gegen Kaiserslautern, was lag also näher, als sich diesmal erneut den königsblauen Vereinswimpel zu nehmen, auf den anderen Pokalsieg von 1937 zu blicken und festzustellen, dass im Zuge des im Sommer fälligen Neudrucks eigentlich auch ein kleiner Fehler korrigiert werden müsste.