SU 77

Ausgabe 77 – 02/2013

Catweazle

Catweazle. Esssss-Nulllll-Vier

Olly. Olschewski. Parkstadion. Block 5. Kutte. Trommel. Lautsprechermast. Immer wieder, immer wieder, immer wieder S04. Flutlicht. Scheiß BVB. Regen. Dauerregen. Zigarettenqualm. Erbsensuppe. Ruhrpott. Blau und Weiß. Komm nach Hause, Olaf Thon. Aufstiegsrakete. Didi Schacht.

Pressekonferenz der Polizei

Nach dem Derby ist vor dem Derby

(axt) Nein, direkt Fehler mochte die Polizei Dortmund auf ihrer Pressekonferenz nicht zugeben. Dennoch soll beim nächsten Derby vieles anders werden.

„Anders gesprächsbereit”

,,Wir als Polizei Dortmund haben unsere Gesprächsbereitschaft gegenüber den Fangruppierungen schon im Vorfeld des Derbys über die Vereine signalisiert. Dieses Angebot wurde konsequent abgelehnt. Trotz allem bleiben wir weiterhin jederzeit gesprächbereit. Zu einem Dialog bedarf es eines gesprächsbereiten Partners.” Na, auf dieses Angebot kamen wir vom SCHALKE UNSER doch nur allzu gerne zurück.

„Wir kämpfen gegen den Pakt mit dem Teufel!”

(rk) Schalke 04 hat sich entschlossen, den Schwarzmarkt zu bekämpfen, indem ein sogenannter ,,Zweitmarkt” etabliert wird. Tickets sollen demnach ab der nächsten Saison ganz legal über den Exklusivpartner ,,viagogo” weiter veräußert werden dürfen. Die vereinseigene Online-Ticketbörse wird im Gegenzug dicht gemacht. Diese Entscheidung hat zu großem Unmut unter den Schalke-Fans geführt. SCHALKE UNSER sprach daher mit den beiden Aktivisten Frank Zellin und Michael Eckl, die eine außerordentliche Mitgliederversammlung anstreben.

Der Ehrenrat

(rk) FC Schalke 04 Holding GmbH & Co. KG, Arena Management GmbH, Rechteverwertungsgesellschaft mbH & Co. KG, Aufsichtsrat und Ehrenpräsidium. Die Welt auf Schalke ist komplexer geworden, doch das SCHALKE UNSER sorgt für den Durchblick. Der neue Teil beschäftigt sich diesmal mit dem Ehrenrat.

Stolpern? Gute Sache!

(dsf) Zugegeben, der Titel klingt erst mal bekloppt in einem Fanzine. Es geht auch nicht darum, sich mal richtig auf die Fresse zu legen. Sondern darum, mit dem Blick hängen und mit den Füßen stehen zu bleiben, zu lesen und nachzudenken. Und gerne auch später noch einmal nachzulesen. So funktionieren die ,,Stolpersteine” von Gunter Demnig – eine gute Sache.

Rennie räumt den Magen auf

Schalker Mitgliederversammlungen haben ihre eigene Tradition. Man kennt das: Bierselige Runden, in denen oft derjenige die meisten Stimmen auf sich vereint, der die markigsten Sprüche raushaut.