• Gegen den Gleichmut

    Gegen den Gleichmut

     / 

    ,

    (ini) Turbulent waren die vergangenen Tage im Verein. Ebenfalls wenig langweilig war es derweil bei der Fan-Initiative: von Gazprom über Katar bis zur Inklusion gab es verschiedene Themen. Weiterlesen


  • Zwischen Erfolg und Verfolgung

     / 

    Wir möchten Euch gerne auf die Ausstellung „Zwischen Erfolg und Verfolgung – Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“ aufmerksam machen. Weiterlesen


  • Zeit für eine eiskalte Erfrischung

     / 

    ,

    Was für eine Saison! Was für ein Finale in der 2. Liga! Und das Beste kommt wie immer zum Schluss: Die neue Ausgabe des SCHALKE UNSER (Nummer 106) ist da.  Weiterlesen


  • „Gazprom ist die politische Waffe des Kreml-Systems”

    „Gazprom ist die politische Waffe des Kreml-Systems”

     / 

    , ,

    ,,Mit dem Trikotsponsoring machen die Schalke-Fans, ob sie wollen oder nicht, Propaganda für ein totalitäres System in Russland.“ Ein Satz, so aktuell wie nie. Und doch fiel er bereits 2013, im SCHALKE UNSER-Interview vom Journalisten und Gazprom-Kritiker Jürgen Roth. Den damaligen Vorstand und den damaligen Aufsichtsrat scherte es wenig. Jetzt müssen ihre Nachfolger den Schaden für Schalke begrenzen. Zwar hätte niemand ahnen können, welche Dramen sich heute in der Ukraine entfalten – aber dass dieser Sponsoring-Partner irgendwann Probleme bringen könnte, war absehbar. Wir veröffentlichen darum hier noch einmal das vollständige Interview aus dem November 2013 (SCHALKE UNSER 80). Weiterlesen


  • Geschrieben, geprüft, gedruckt

     / 

    ,

    Schalker brauchen derzeit echt Geduld: Mit der neuen Mannschaft, mit der Pandemie, bei der Kartenverteilung und ja, auch beim neuen SCHALKE UNSER. Jetzt aber ist es fertig – druckfrisch unterwegs zu uns. Wer will, kann gerne schon einmal hier online bestellen. Weiterlesen


  • Fragen, die wir Peter Lange gestellt hätten

    Fragen, die wir Peter Lange gestellt hätten

     / 

    ,

    Man hat es nicht leicht als Aufsichtsratsmitglied auf Schalke. Fragen über Fragen, die in einer Mitgliederversammlung auf einen einprasseln. Und so wollte das SCHALKE UNSER das Angebot von Herrn Peter Lange dankend annehmen und sich mit ihm austauschen. Allerdings ließ er uns mitteilen, dass er für ein Interview nicht zur Verfügung stehe. Deshalb hier unsere Fragen – macht doch bitte in den Kommentaren Vorschläge, was er antworten könnte. Wir stellen ihm diese gerne für die nächste Anfrage zur Verfügung. Weiterlesen


  • „Machen wir Schalke wieder etwas besser“

    „Machen wir Schalke wieder etwas besser“

     / 

    , ,

    (ae/rk) Die Älteren unter uns werden sich erinnern: Schalke war schon mal in der 2. Liga. Und damals rannte da immer ein Lockenkopf mit Mikrophon vor den Kameras herum: Ulli Potofski. SCHALKE UNSER sprach mit ihm über vergangene Zeiten, die Seele des Fußballs und die Platte „Das Phänomen“. Weiterlesen


  • Kein Anschluss unter dieser Nummer

     / 

    , ,

    (ae) Da sind sie wieder, unsere drei großen Probleme: Wir sind abgestiegen, wir verlieren Spiele und die Hotline des Ticketcenters ist eine Katastrophe. Weiterlesen


  • Hertha BSC: Scheitern trotz Millionen im Rücken

    Hertha BSC: Scheitern trotz Millionen im Rücken

     / 

    , ,

    (sw) Über die Investmentgruppe Tennor hält Lars Windhorst zwei Drittel der Anteile an der Hertha BSC GmbH & Co. KG. Eine dreistellige Millionensumme investierte Windhorst. Nur der sportliche Erfolg bleibt aus. Weiterlesen


  • Schalke ist mehr als nur Fußball

     / 

    , ,

    Ich bin Sabrina, oder auch die Blindschleiche genannt. 1981 kam ich als Frühgeburt in der 27. Schwangerschaftswoche zur Welt. Durch die Sauerstoffzufuhr im Brutkasten bekam ich eine Netzhautablösung. Es hätte aber auch mehr passieren können. Daher sage ich immer, ich bin nur blind. Für mich ist es normal und ich kann es mir gar nicht anders vorstellen. Weiterlesen